2015

Finger weg von Erna Zeck
Lustspiel in drei Akten von Herbert Hollitzer
in eigener Bearbeitung,
erschienen im Reinehr-Verlag, Mühltal

 

Dieses Jahr ging die erzielte Summe in Höhe von 450 Euro an den

Scheckübergabe an Frau Maier vom AK Asyl M.Ehrler, H.Häcker, M.Maier (AK Asyl) K.Graf, H.Maier, H.Henzler, P.Wutzler

Mitwirkende:

Erna Zeck Monika Ehrler
Beate Kohl Hildegard Henzler
Gerhard Maurer Peter Wutzler
Herr Pfaff Christian Döttinger
Herr Schneider Hubert Häcker
Schwester Monika Tatjana Rosenau
   
Souffleuse Karin Graf
Maske Christiane Häcker
Technik Frank Döttinger

Bühnenbild

 

 

 

Norbert Bartl

Wolfram Schildhauer

Josef Kummer

Dominik Stierle

Musik

Steffen Maier

Willi Maier

Inhalt:

Die Rentnerin Erna Zeck bewohnt ein kleines Häuschen mit großem Garten außerhalb von Hausen.

Mit ihren Freunden Beate und Gerhard trifft sie sich regelmäßig zum Kartenspielen. Sie wird auch täglich von der Gemeindeschwester Monika besucht.

Eines Tages tauchen Herr Pfaff und sein Assistent Schneider auf und eröffnen Erna Zeck, dass hier demnächst ein Golfplatz mit allen Schikanen gebaut werden soll.

Da ihr Haus mitten auf dem künftigen Baugelände steht, soll sie es an Pfaff verkaufen.

Sie will  jedoch ihr Zuhause auf keinen Fall verlassen.

Nun ist guter Rat teuer!

Presse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausener Schneckentheater e.V.